PRIMUS Immobilien kauft Grundstück in Berlin-Weißensee

2017

19

Dezember

Die PRIMUS Immobilien AG, ein führender Projektentwickler in Berlin, hat ein Grundstück in der Charlottenburger Straße in Berlin-Weißensee erworben. Geplant ist der Neubau von drei Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 55 Eigentumswohnungen. Das Investitionsvolumen liegt bei etwa 20 Millionen Euro. Der Vertriebsstart ist im 2. Quartal 2018 geplant.

Die Charlottenburger Straße ist eine ruhige Wohnstraße im Zentrum von Berlin-Weißensee im Nordosten der Hauptstadt. In unmittelbarer Nähe finden sich Einkaufsmöglichkeiten, eine ausgedehnte Parkanlage und ein Badesee, der namensgebende Weiße See. „Weißensee entwickelt sich zunehmend zu einem attraktiven Standort in Berlin. Insbesondere Familien haben Weißensee für sich entdeckt“, erklärt Sebastian Fischer, Vorstand der PRIMUS Immobilien AG. „Die hohe Wohnqualität gepaart mit der zentralen Lage unweit des quirligen Szenebezirks Prenzlauer Berg macht Weißensee insbesondere für diese Käufer besonders attraktiv“. 

Weitere Nachrichten zu dieser Kategorie

Die PRIMUS Immobilien AG zieht zum Jahresende Bilanz. Das Unternehmen meldet, dass es 2017 Grundstücke mit einem Projektentwicklungsvolumen in Höhe von 230 Millionen Euro erworben hat. Damit beläuft sich das aktuelle Projektentwicklungsvolumen auf ...

Kategorie: allgemeine Pressemitteilungen

Das in Berlin ansässige Projektentwicklungsunternehmen PRIMUS Immobilien AG hat das Wohnungsneubauprojekt Saxonia in Berlin planmäßig ...

Kategorie: allgemeine Pressemitteilungen

Ein ganz besonderes Grundstück in bester Grunewald-Lage erfordert ein besonderes Projekt. Die "Stadtvillen Bernadotte" bestehen aus einer edlen Villa mit einer Wohn-/Nutzfläche von mehr als 550 m² und zwei Doppelhäusern mit Privatgarten ...

Kategorie: allgemeine Pressemitteilungen